JOPP uses cookies to optimise and improve the website, as well as enable the availability of certain functions. By continuing to use this website, you agree to our use of cookies. For further information on how we use cookies, click here.

New development center at the JOPP-crossroad

Foto: Stefan Kritzer

Zum 100. Firmenjubiläum hat sich JOPP selbst das schönste Geburtstagsgeschenk auf den Gabentisch gelegt. Mit der Eröffnung des neuen Entwicklungszentrums und einem neuen Campus auf dem Gelände der ehemaligen Fränkischen Stahlgeschirrwerke hat sich das Unternehmen nicht nur einen Traum erfüllt, sondern die Weichen in Richtung Zukunft gestellt. Beim Tag der offenen Tür nach der feierlichen Eröffnung wollte eine große Zahl an Mitbürgerinnen und Mitbürger einen Blick in das neue Entwicklungszentrum werfen.

Es ist der neue und markante Blickpunkt geworden, den die Planungen versprochen haben. Mit einem spektakulären Entwicklungszentrum in zentraler Lage an der BayWa-Kreuzung zieht die Firma JOPP nun viel mehr Blicke auf sich, als das bislang an den Standorten in Herschfeld oder in der Gartenstadt der Fall war. Künftig soll zudem, das bestätigten Bürgermeister Bruno Altrichter und Landrat Thomas Habermann in ihren Grußworten, die große Kreuzung auf der Meininger Straße im Volksmund nicht mehr BayWa-, sondern JOPP-Kreuzung heißen.

Mehr lesen auf www.mainpost.de oder www.rhoenundsaalepost.de