Innovationsmanagement

Die JOPP-Gruppe arbeitet mit einer eigenständigen Vorentwicklung an richtungsweisenden Produktideen und Konzepten. Das Ergebnis sind innovative, hochintegrierte Entwicklungen, wie z.B. die neue modulare innere Schaltung. Sie vereint gruppenweite Fertigungstechnologien und bietet den Kunden eine gewichts- und preisreduzierte Lösung bei gleichzeitig erhöhter sensorgestützter Funktionalität.

Weiterhin beschäftigt sich das Innovationsmanagement mit zukünftigen Geschäftsfeldern der JOPP-Gruppe. Die Themenfelder der Elektromobilität werden systematisch analysiert und Produktideen generiert. Ein Beispiel dafür ist das Thermomanagement für Batterie- und Leistungselektronik in Elektrofahrzeugen. Passend dazu wird an hochintegrierten Kühlmittelregeleinheiten entwickelt, die durch die Kombination elektrischer Pumpen und Regelventile in einem Modul, den neuen Anforderungen in E-Fahrzeugen gerecht werden. In ähnlicher Weise, wird an Konzepten für die direkte Kühlung von Elektromotoren über ein Beölungssystem gearbeitet.

Basis für alle Entwicklungen sind bestehende Serienentwicklungen wie Kühlwasserregler, Beölungssysteme und diverse Aktuatoren sowie die inhouse Kunststoffverarbeitung, Sinterteilefertigung, Metallbearbeitung, Elektronikfertigung und das Montage-Know-how.

Kontakt

Innovativ genutzte Erfahrung: JOPP nutzt den vollflächigen Kontakt zwischen Kühlplatten und Zellwänden für effektive Wärmeregulierung in Lithium-Ionen-Zellen.

Um hohe Energiedichte, Langlebigkeit, Effizienz und Sicherheit zu erreichen, muss die Temperatur von Lithium-Ionen-Zellen kontrolliert und geregelt werden. JOPP nutzt seine langjährige Erfahrung mit der Konstruktion und Herstellung von Kunststoffrohren für ein besonderes Wärmeanbindungskonzept: Es wirkt durch den vollflächigen Kontakt zwischen den Zellwänden und Kühlplatten, die durch mit Flüssigkeit gespeiste Kunststoffrohre gekühlt werden.

Thermische Kühlwasserregler-Simulation eines E-Fahrzeugs

Effektive Kühlung: Die anspruchsvollen JOPP-Ölkühlsysteme für Elektromotoren genügen höchsten Ansprüchen und helfen, Spitzenleistung zu gewährleisten.

Die hohen Anforderungen an gravimetrische und volumetrische Leistungsdichte des Antriebsstranges in E-Fahrzeugen verlangen eine effektive Kühlung des Elektromotors, um Effizienz, Langlebigkeit und Spitzenleistung bei hohen Geschwindigkeiten zu garantieren. JOPP wirkt der Wärmeentstehung in den Kupferwicklungen, Eisenblechen und Magneten gezielt entgegen. Unser Konzept bringt das kühlende Öl durch Sprühköpfe direkt in Kontakt mit den Wicklungen und Eisenblechen von Rotor und Stator.

Thermische Kühlwasserregler-Simulation eines E-Fahrzeugs

Absolute Sicherheit bei maximaler Belastung: Unsere Parksperren sind stets auf dem neuesten Stand – ob im DCT, Automatik-, Hybrid- oder E-Fahrzeug-Getriebe.

Elektrohydraulisch oder elektromechanisch, auf die JOPP-Parksperren ist Verlass. Die besonders leichten Bauteile versprechen durch die Integration von inhouse-gefertigten Stahl-, Sinter- und Kunststoffteilen eine sehr lange Lebensdauer. Unsere robusten Parksperren arretieren verlässlich mit einer Ausrückkraft von bis zu 1.000 N im Temperaturbereich von -40° C bis +140° C.

Drehmoment:bis 22Nm
Auslegezeit:600 ms max.
Einlegezeit:300 ms max.
Temperaturbereich: -40-125°C kurzzeitig bis 140°C
Max. Motorstrom:30A
Spannungsbereich:9-16V
Sensorprinzip:Absoluter Hall-Winkelsensor
Motortreiber:Integriert
Schnittstelle:PWM, LIN oder CAN verfügbar

 

Das System ist als „normally stay“ ausgelegt, kann auch zu „normally closed“ und „normally open“ angepasst werden. Dichtheit nach ISO 20653 (IP6K6K ) ist nach Anwendungsfall abzustimmen.

Absolute Sicherheit bei maximaler Belastung: Unsere Parksperren sind stets auf dem neuesten Stand – ob im DCT, Automatik-, Hybrid- oder E-Fahrzeug-Getriebe.

Elektrohydraulisch oder elektromechanisch, auf die JOPP-Parksperren ist Verlass. Die besonders leichten Bauteile versprechen durch die Integration von inhouse-gefertigten Stahl-, Sinter- und Kunststoffteilen eine sehr lange Lebensdauer. Unsere robusten Parksperren arretieren verlässlich mit einer Ausrückkraft von bis zu 1.000 N im Temperaturbereich von -40° C bis +140° C.

Für eine smarte Steuerung: JOPP entwickelt effiziente Thermomanagement-Steuerungssysteme für E-Fahrzeuge, die strenge Temperaturanforderungen intelligent erfüllen - für jede Fahrzeugkomponente.

Gerade im Bereich der Elektromobilität sind die Anforderungen an ein intelligentes, effizientes und kostengünstiges Thermomanagementsystem sehr hoch. Durch hocheffiziente Antriebsstränge haben E-Fahrzeuge wenig Abwärmeleistung übrig für Innenraum und Batterie. Um Langlebigkeit und Sicherheit zu gewährleisten, erlaubt die sensible Lithium-Ionen-Batterie zudem nur einen engen Temperaturbereich. Diesen regelt unser System zuverlässig, ob für Batterie, Elektromotor, HV-Leistungselektronik oder Innenraum – in jeder Fahrsituation.

Thermische Kühlwasserregler-Simulation eines E-Fahrzeugs

Kombination der Technologien: JOPP nutzt seine langjährige Erfahrung von ölführenden Kunststoffteilen, Metallverarbeitung, Sintertechnik und Elektronikentwicklung um Neues zu schaffen: elektrische Ölpumpen, die in Kombination mit Beölungssystemen ein größeres Gesamtsystem ergeben.

Leistungsaufnahme:40 bis 300W
Max. Förderdruck:10 bar
Max. Fördermenge:10 l/min
Temperaturbereich: -40 bis 150°C
Schnittstelle:PWM, LIN oder CAN verfügbar

 

Kombination der Technologien: JOPP nutzt seine langjährige Erfahrung von Metallverarbeitung, wasserführenden Kunststoffteilen und Elektronikentwicklung um Neues zu schaffen: elektrische Wasserpumpen, die in Kombination mit Kühlwasserreglern ein größeres Gesamtsystem ergeben.

Leistungsaufnahme:40 bis 150W
Max. Förderdruck:bis 1,5 bar
Max. Fördermenge:1000 bis 3000 l/h
Temperaturbereich: -40 bis 140°C
Lebensdauer:10.000h bis 40.000h
Schutzart:IP6K9K (Staub und Hochdruckreinigung)
Schnittstelle:PWM, LIN oder CAN verfügbar